Wunderschönes, restauriertes Schloss aus dem 16. Jhdt. (mit Video)

2.400.000,00 € Kauf
12 Zimmer
500 m2
84378 Dietersburg

Objektdaten

Adresse
84378 Dietersburg
Immobilientyp
Haus, Schloss, Wohnen
Zimmer
12
Grundstück
7.678 m2
Wohnfläche
500 m2
Etagenanzahl
2
Baujahr
1530
Online-ID
3327680
Anbieter-ID
16 166 029
Stand vom
15.02.2017
Kaufpreis
2.400.000,00 €
Provision
Käuferprovision 3,57 % (inkl. MwSt.)
Angaben zu evtl. anfallender MwSt. entnehmen Sie bitte dem Beschreibungstext oder erfragen Sie beim Anbieter.
Badezimmer
2.00
Denkmalgeschützt
Einliegerwohnung
Jahrgang
nicht_noetig
Heizungsart
Zentralheizung
Befeuerungsart
Gas

Die angegebene Gesamt-Wohnfläche von 500 m² sowie die 12 Zimmer verteilen sich auf das Hauptgebäude (Schloss) und das Nebengebäude. Das Schloss besteht aus 5 Zimmern, die sich auf 350 m² Wohnfläche verteilen. Das Nebengebäude verfügt über 7 Zimmer und eine Wohnfläche von 150 m². Es gibt eine Videopräsentation zu dieser Immobilie. Bitte klicken Sie dazu den untenstehenden link bei "Ergänzende links" an. HAUPTGEBÄUDE SCHLOSS PETERSKIRCHEN: Das Erdgeschoss hat Tonnengewölbe. Im Eingangsbereich ist ein ca. 11 m langer und ca. 4 m breiter Flur von dem es zu den beiden Wohnräumen und zur Küche geht. Innerhalb des Flures befindet sich die untere Feuerstelle. Das Tonnengewölbe der beiden Wohnräume, mit jeweils 57m² und 53m² Wfl., wird von tragenden Mittelpfeilern gestützt. Im Obergeschoss befinden sich der Festsaal mit 70m², der Wohnraum mit 57m², Schlafzimmer, Ankleide, Flur, Rauchkuchel, Bad und Toilette. Der Festsaal hat Fresken aus dem Jahr 1530; u.a. eine Kreuzigungsszene. Alle fünf Fenster des Festsaals sind von Fresken umrahmt. Der Fußboden ist mit handgeformten Fliesen belegt, die nach Vorlagen des Denkmalamtes im Stil der Frührenaissance hergestellt und nach einem vorgegebenen Renaissance-Muster verlegt wurden. Vom Festsaal führt eine rundbogige Tür zum Wohnraum. Zwischen Wohnraum und Schlafzimmer befindet sich die Ankleide, die beidseitig begangen werden kann. NEBENGEBÄUDE: Im Erdgeschoss befindet sich auf der Südseite der lichtdurchflutete Wohnraum mit einem offenen Kamin. Boden und Decke sind aus Holz, die Deckenhöhe beträgt 2,70 m. Das Esszimmer liegt zur Westseite und hat einen direkten Zugang zur Küche, die auf der Nordseite liegt. Neben der Eingangstür führt die Treppe hinauf zum Obergeschoss. Das Obergeschoss entspricht im Grundriss dem Erdgeschoss. Die Deckenhöhe ist 2,75 m. Auf einer Zwischenebene ist ein Kinderzimmer. Schloss Peterskirchen liegt mit seinen Nebengebäuden auf einem 7.678m² großen Grundstück mit Obstwiese und weiterem hochwertigen Baumbestand. Das gesamte Anwesen besteht aus Schloss Peterskirchen, einem Wohn-Nebengebäude, dem Schuppen als Carport und einem weiteren Schuppen für Gartengeräte und Werkzeuge. Schloss Peterskirchen wurde um 1530 im Stil der Frührenaissance erbaut und über die Jahrhunderte von namhaften Adelsgeschlechtern bewohnt. Es wurde in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts aufwendig restauriert. Das Schloss ist ein zweigeschossiger Rechteckbau von fast quadratischem Grundriss und mit spitzem, hohem Walmdach. An der Südseite befindet sich ein rechteckiger Erkervorbau. Die Räume im Erdgeschoss haben Tonnengewölbe, die im Obergeschoss Balkendecken mit Schiffsbugschnitzereien. Der südliche Raum im Obergeschoss, in dem sich auch der Erker befindet, ist mit Freskenmalereien des frühen 16. Jahrhunderts ausgestattet. Das Nebengebäude stammt aus dem Jahr 1750. Es ist ein geziegelter Bau, dessen Außenmauern ca. 50 cm dick sind. Die hohen Wohnräume liegen auf der Südseite und sind lichtdurchflutet. Das Nebengebäude ist hat eine Breite von etwa 7 m und ist über 15 m lang. Es ist dreigeschossig aufgebaut, wobei das dritte Geschoss durch zwei helle Zimmer im Dachgeschoss gebildet wird. Geheizt wird das Gebäude von einer eigenen Gastherme im Erdgeschoss, die an den unterirdischen Flüssiggastank angeschlossen ist. Auf der Westseite des Nebengebäudes befindet sich ein großer Garten mit einem ca. 150 Jahre alten Walnussbaum, einem ca. 50 Jahre alten roten Kastanienbaum und diversen Obstbäumen.


Ausstattung

EINGANGSTÜR: Die Eingangstür ist doppelwandig. Die alte Tür wurde erhalten, ebenso wie das historische Doppelzungen-Schloss. FENSTER: Alle Fenster sind Doppelfenster und wurden aus alter Eiche hergestellt. Die Fenstergriffe, Türbeschläge und -griffe wurden nach alten Vorlagen handgeschmiedet. WALMDACH: Das Walmdach ist äußerst spitz und hat eine lichte Höhe von über 8 m. Die massive Balkenkonstruktion ist in drei Ebenen ausgeführt. Gedeckt ist das Walmdach mit speziell gebrannten Biberschwanz-Ziegeln mit Rundschnitt. HEIZUNG: Schloss Peterskirchen wird mit Flüssiggas geheizt, das in einem unterirdischen Flüssiggastank gelagert ist. Die Heizung selbst befindet sich im Schuppen, die Warmwasser- und Heizungsrohre führen unterirdisch vom Heizungsraum zum Schloss. KACHELOFEN: Im Festsaal befindet sich ein historischer Kachelofen, der für wohlige Wärme sorgt. RAUCHKUCHL: Ein laut Denkmalamt einzigartiger Blickfang ist die Feuerstelle der Rauchkuchl mit ihrem ca. 15 m hohen Kamin. Es ist eine mehrere Quadratmeter große Feuerstelle mit Sitzecke. BODEN IM FESTSAAL: Die Bodenfliesen im Festsaal wurden nach alten Vorlagen handgefertigt und im Muster der Renaissance nach Vorgaben des Denkmalamtes verlegt. AUSSENANLAGEN UND GARTEN: Die Außenanlage teilt sich in den Gartenbereich und die Streuwiese. Der Garten hat einen Rasenteil und Blumenbeete mit vielen blühenden Sträuchern, Bodenpflanzen und Rosen. Der Baumbestand ist teilweise alt, wie der über hundertjährige Walnussbaum, mehrere rot, rosa und weiß blühende Kastanienbäume, viele Obstbäume, junge Eichen und Linden, einige Nadelhölzer und diverse Laubbäume. An der Westseite des Schlosses ist eine 18 m lange Terrasse in alten Pflastersteinen. In den Außenanlagen gibt es drei Brunnen. HISTORISCHES: Peterskirchen war Sitz der Edlen von Peterskirchen. Ein Willihalmus des Petreschirchen wird bereits um 1140 als Siegelzeuge genannt. Später waren die Edlen von Grub die Herren von Peterskirchen. Das Schloss wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts vermutlich unter den Grubers erbaut. 1565 ging der Sitz durch Kauf an die von Pienzenau über. Später kam Peterskirchen auf dem Erbschaftsweg an die von Perlaching. Durch die Heirat der Genofa von Perlaching mit Hans Georg von Hienheim galt dieser ab 1640 als Besitzer dieser Hofmark. Vermutlich 1673 wurde Peterskirchen an Gottfried Wilhelm Graf von Rheinstein und Tattenbach verkauft. Diese Familie blieb im Besitz der Hofmark bis 1821. Da der letzte dieser Familie kinderlos starb, kam der Besitz durch eine Testamentsverfügung an seinen Neffen Maximilian Graf von Arco-Valley. 1824 wurde es an den Schullehrer und Mesner zu Peterskirchen, Lorenz Glas, verkauft. Bis zum Bau eines eigenen Schulhauses diente die große Binderstube in dem Schloss bis 1867 als Schule. Nach dem Tode von Josef Glas, wurde das fast völlig zerfallene Gebäude 1986 an den Verhaltensforscher Erik Zimen verkauft, der das Schloss und seine Nebengebäude restaurierte. 1990 erwarb der jetztige Eigentümer das Schloss, führte die Restaurationsarbeiten fort, ließ die wertvollen Fresken fertigstellen und richtete es stilgerecht ein.


Lage

Der Landkreis Rottal-Inn liegt im südöstlichen Niederbayern. Es ist eine wunderschöne hügelige Landschaft zwischen Rott und Inn, die sich durch eine hohe Lebensqualität auszeichnet. Rottal-Inn ist sonnenverwöhnt, bietet Wellness pur und viele Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Verwaltungssitz von Rottal-Inn ist Pfarrkirchen. Kurorte im Rottal sind Bad Birnbach und Bad Griesbach. Schloss Peterskirchen, das zur Gemeinde Dietersburg gehört, liegt im Bäderdreieck, ca. 10 km nördlich von Pfarrkirchen und 10 km westlich von Bad Birnbach. Wellness: Thermen in Bad Birnbach und Bad Griesbach Golf: - Bad Birnbach: Bella Vista - Bad Griesbach: Golfclub Bad Griesbach, Uttlau, Lederbach, Brunnwies, Penning, Sagmühle - Pfarrkirchen: Rottaler Golfclub Reitsport: Große Reitanlage mit Reithalle in Peterskirchen.


Sonstiges

PROVISIONSHINWEIS: Mit der Anfrage bei und durch Inanspruchnahme der Dienstleistung der Firma von Poll Immobilien GmbH, wird ein Maklervertrag geschlossen. Sofern es durch die Tätigkeit der Firma VON POLL IMMOBILIEN GmbH zu einem wirksamen Hauptvertrag mit der Eigentümerseite kommt, hat der Interessent bei Abschluss - eines MIETVERTRAGS keine Provision/Maklercourtage an die von Poll Immobilien GmbH zu zahlen. - eines KAUFVERTRAGS die ortsübliche Provision/Maklercourtage an die von Poll Immobilien GmbH gegen Rechnung zu zahlen. GELDWÄSCHE: Als Immobilienmaklerunternehmen ist die von Poll Immobilien GmbH nach § § 1, 2 Abs. 1 Nr. 10, 4 Abs. 3 Geldwäschegesetz (GwG) dazu verpflichtet, vor Begründung einer Geschäftsbeziehung die Identität des Vertragspartners festzustellen und zu überprüfen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir die relevanten Daten Ihres Personalausweises festhalten – beispielsweise mittels einer Kopie. Das Geldwäschegesetz (GwG) sieht vor, dass der Makler die Kopien bzw. Unterlagen fünf Jahre aufbewahren muss. HAFTUNG: Wir weisen darauf hin, dass die von uns weitergegebenen Objektinformationen, Unterlagen, Pläne etc. vom Verkäufer bzw. Vermieter stammen. Eine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben übernehmen wir daher nicht. Es obliegt daher unseren Kunden, die darin enthaltenen Objektinformationen und Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Alle Immobilienangebote sind freibleibend und vorbehaltlich Irrtümer, Zwischenverkauf- und Vermietung oder sonstiger Zwischenverwertung. UNSER SERVICE FÜR SIE ALS EIGENTÜMER: Planen Sie den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie, so ist es für Sie wichtig, deren Marktwert zu kennen. Lassen Sie kostenfrei und unverbindlich den aktuellen Wert Ihrer Immobilie professionell durch einen unserer Immobilienspezialisten einschätzen. Unser bundesweites und internationales Netzwerk ermöglicht es uns, Verkäufer bzw. Vermieter und Interessenten bestmöglich zusammenzuführen

Karte nicht verfügbar

In Ihrer Umgebung

  • Grundschule Egglham
  • Metzgerei

Ihr Ansprechpartner

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immobilien.pnp.de, Objekt 16 166 029 - vielen Dank!